US-Börsen mit etwas höheren Notierungen erwartet

Angesichts starker US-Daten wird die Wall Street am Dienstag zum Handelsbeginn etwas höher erwartet. Damit dürfte sie der Entwicklung in Europa und Asien folgen, wo bereits gute Daten aus der Eurozone und die Hoffnung auf Konjunkturmaßnahmen der Notenbanken für Gewinne gesorgt hatten. Die US-Einzelhandelsumsätze stiegen im Juli ebenso wie die Erzeugerpreise deutlich stärker als prognostiziert.

Eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenstart legte der Future auf den Dow Jones um 0,38 Prozent zu. Am Vortag hatten den Leitindex noch enttäuschende Daten aus Japan belastet.

Die Aktien von Home Depot legten vorbörslich um knapp eineinhalb Prozent zu, nachdem sich die Baumarktkette nach einem überraschend starken Gewinnanstieg im zweiten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr äußerte. Dagegen schraubte der Pharmakonzern Pfizer seine Gewinnerwartung für eine engere Zusammenarbeit mit AstraZeneca etwas zurück. Dennoch legten die Pfizer-Titel vor Handelsbeginn um mehr als ein halbes Prozent zu.

Lesen Sie auch