US-Börsen schließen mit Kursgewinnen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag mit höheren Notierungen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg minimal um 0,05 Prozent auf 12.890,46 Einheiten.

Positive Impulse kamen bereits vor Handelsstart von der lang ersehnten Einigung in Griechenland sowie von robusten US-Arbeitsmarktdaten. In den Fokus rückte zudem der US-Bankensektor. Nach Angaben des US-Justizministeriums hat die USA einen 25-Mrd.-Dollar-schweren Vergleich mit den fünf größten Banken des Landes geschlossen. Bank of America schlossen um 0,62 Prozent auf 8,18 Dollar anzogen. JP Morgan fielen indessen um 1,15 Prozent auf 37,86 Dollar und Citigroup sanken um 1,67 Prozent auf 33,66 Dollar.

Mit klaren Kursverlusten gingen Pepsico aus dem Handel, die Titel rutschten um 3,70 Prozent auf 64,27 Dollar ab. Bei dem Lebensmittelmulti müssen rund 8.700 Mitarbeiter gehen. Das sind etwa 3 Prozent aller Beschäftigten. Nach Vorlage von Unternehmensergebnissen legten Visa deutliche 3,76 Prozent auf 112,42 Dollar zu.

Mehr dazu