US-Börsen vor Immobiliendaten leichter erwartet

Die Anleger an den US-Börsen dürften sich am Freitag vor Daten zum Immobilienmarkt zunächst zurückhalten. Rund eine halbe Stunde vor dem Börsenstart deutet der Future auf den Dow Jones Industrial auf eine 0,18 Prozent schwächere Eröffnung hin.

Die Nike-Titel verloren trotz eines Berichts über ein solides Weihnachtsquartal vorbörslich 0,17 Prozent. Der Sportartikelhersteller steigerte im Ende Februar abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal den Umsatz um 15 Prozent. Der Gewinn kletterte um sieben Prozent und fiel damit etwas besser aus als am Markt erwartet. Die Aktien von Micron Technology büßten vor Börsenstart deutliche 3,33 Prozent ein, nachdem der Computerchip-Hersteller den dritten Quartalsverlust in Folge berichtet hatte, der zudem höher ausfiel als am Markt erwartet. Der Managementberatungsdienstleister Accenture hob indes nach Zahlen den Gewinnausblick für das im August auslaufende Geschäftsjahr an, was die Aktien um mehr als ein Prozent steigen ließ.

Lesen Sie auch