US-Börsen zur Eröffnung fest erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften am Freitag beflügelt von einem überraschend gut ausgefallenen Arbeitsmarktbericht fest in den Handel starten. Der Future auf den Dow Jones stieg eine knappe Stunde vor Handelsstart um 1,15 Prozent auf 11.173 Punkte.

Im September war die Zahl der neu geschaffenen Stellen in den USA um 103.000 gestiegen. Volkswirte hatten hingegen nur mit einem Aufbau um 54.000 Stellen gerechnet.

Im vorbörslichen Handel gewannen Oracle um 0,60 Prozent auf 30,25 Dollar. Der weltweit zweitgrößte Anbieter von Software für Geschäftskunden hatte sich mit dem US-Justizministerium auf eine Zahlung von 199,5 Mio. Dollar zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten geeinigt. Dabei ging es um Vorwürfe, Oracle habe von 1998 bis 2006 staatlichen Stellen nicht wie besprochen dieselben Rabatte gewährt wie bestimmten Unternehmenskunden. Das Bestellvolumen hatte bei knapp über einer Milliarde Dollar gelegen.

Lesen Sie auch