US-Börsen zur Eröffnung freundlich erwartet

Nach zwei schwächeren Handelstagen in Folge werden die US-Börsen am Freitag freundlich erwartet. Zudem überraschten mehrere Unternehmen, unter ihnen Hewlett-Packard mit besser als erwarteten Zahlen. Der Future auf den Dow Jones Industrial kletterte 40 Minuten vor Börsenstart um 0,51 Prozent. Der Terminkontrakt für den von Technologie-Werten geprägten Auswahlindex NASDAQ 100 stieg um 0,53 Prozent. Konjunkturdaten stehen keine an.

Bei den Unternehmen steht Hewlett-Packard im Fokus. Die schwache Nachfrage nach Notebooks und Druckern bremst den weltgrößten Computerhersteller weiterhin aus. Vor allem im krisengeplagten Europa schwächelte das Geschäft. Die jüngsten Zahlen zum Auftaktquartal fielen dennoch besser aus als von Analysten gedacht. Auch die Prognose lag über den Erwartungen. Vorsbörslich zogen die Papiere kräftig an.

Auch die Titel des Versicherers AIG verteuerten sich vorbörslich deutlich, nachdem die Zahlen zum vierten Quartal die Analystenschätzungen übertroffen hatten. Vorstandchef Robert Benmosche will zudem die Schulden weiter abbauen und stellt dieses Ziel über die Dividendenausschüttungen.

Lesen Sie auch