US-Börsen zur Eröffnung klar im grünen Bereich

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn in Folge robuster US-Arbeitsmarktdaten einheitlich mit höheren Kursen tendiert. Bis 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index 0,30 Prozent auf 12.356,70 Zähler. Beflügelt hatten vor allem überraschend positive Daten vom US-Arbeitsmarkt.

Im März ist die Anzahl der Arbeitsplätze um 216.000 gestiegen. Die Arbeitslosenquote der USA ist damit im vergangenen Monat von 8,9 auf 8,8 Prozent gefallen.

Mit einem Gegenangebot für die NYSE Euronext sorgten Nasdaq OMX Group und IntercontinentalExchange (ICE) für Aufsehen. Mit einer Offerte von 42,50 Dollar je Titel bieten die beiden Börsenbetreiber um 19 Prozent mehr als die Deutsche Börse und wollen damit die geplante Fusion zwischen der New Yorker und der Frankfurter Börse sprengen. NYSE Euronext zogen um 10,89 Prozent auf 39,00 Dollar an. Nasdaq OMX verteuerten sich um 1,59 Prozent auf 26,25 Dollar und ICE fielen um 1,77 Prozent auf 121,35 Dollar.