US-Börsen zur Eröffnung leichter - Macy's mit Kurssprung

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit etwas leichteren Kursen tendiert. Bis 15.45 Uhr gab der Dow Jones 0,41 Prozent ab, nachdem der weltbekannteste Börsenindex zuvor drei Gewinntage in Folge absolvierte hatte.

Die laufende Berichtssaison rückte mit neuen Quartalszahlen wieder die entsprechenden Unternehmen ins Blickfeld. Nach den Medienkonzernen Time Warner und News Corp hat nun auch Walt Disney über ein flaues Filmgeschäft im Frühjahr geklagt. Die Disney-Anteilsscheine rutschten um 4,90 Prozent auf 41,80 Dollar ab.

Positive Nachrichten gab es von Intel. Der weltgrößte Chiphersteller erhöht die Quartalsdividende um 16 Prozent auf 0,21 Dollar je Aktie. Zudem revidierte das Unternehmen das Limit für Aktienrückkäufe um weitere 10 Mrd. Dollar nach oben. Intel-Papiere legten 1,0 Prozent zu.

Macy's schossen um 8,23 Prozent in die Höhe. Die zweitgrößte US-Kaufhauskette berichtete über stärker als erwartete Umsätze und hob den Ausblick für das Gesamtjahr an.