US-Börsen zur Eröffnung nahezu unverändert erwartet

Die US-Börsen dürften am Dienstag nahezu unverändert in den neuen Handelstag starten. Rund 45 Minuten vor der Eröffnung stand der Future auf den Dow Jones Industrial um 0,03 Prozent höher. Der Future auf den Technologieindex NASDAQ-100 gab zuletzt 0,03 Prozent nach.

Am Vortag hatte der Dow Jones mit moderaten Verlusten geschlossen. Zunächst sah es auch am Dienstag nach einem Börsenstart mit Verlusten aus. Mit dem näher rückenden Handelsbeginn hatte sich der Terminkontrakt auf den Leitindex der Wall Street aber langsam aus der Minuszone gekämpft. Einem Händler zufolge ist die Erholung auch der verbesserten Stimmung kleiner Unternehmen in Amerika zu verdanken. Deren Vertrauen sei im April auf ein Sechsmonatshoch gestiegen, wie der Optimismusindex der National Federation of Independent Business (NFIB) gezeigt habe.

Im Blick standen nach Zahlen von Solar City auch die übrigen Werte der Branche. Solar City gaben im vorbörslichen Handel um gut 12 Prozent nach. Der Konzern hatte im ersten Quartal wegen hoher Kosten einen Verlust verbucht. First Solar gerieten ins Kielwasser der schlechten Nachrichten, die Titel konnten aber ihre Verluste vor Börsenbeginn von knapp zwei auf rund ein Prozent reduzieren. Die Bilanzpräsentation steht an diesem Tag auch bei Agilent Technologies an.

Lesen Sie auch