US-Börsen zur Eröffnung uneinheitlich

Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit uneinheitlichen Vorzeichen tendiert. Bis gegen 16.10 Uhr sank der Dow Jones Industrial Index um 26,03 Einheiten oder 0,18 Prozent auf 14.511,11 Zähler. Der S&P-500 Index gewann leicht 7,74 Punkte oder 0,50 Prozent auf 1.549,35 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 8,03 Punkte oder 0,25 Prozent auf 3.174,39 Einheiten.

Die Papiere von Microsoft katapultierten sich mit einem Plus von 3,82 Prozent auf 29,86 US-Dollar an die Spitze des Dow Jones. Am Vorabend nach Börsenschluss hatte das Unternehmen mitgeteilt, im dritten Geschäftsjahr 18 Prozent mehr Umsatz und 19 Prozent mehr Nettogewinn erwirtschaftet zu haben.

Auch die Google-Aktien legten um 2,37 Prozent auf 384,00 US-Dollar zu. Der Suchmaschinen-Betreiber ist mit klaren Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis ins Jahr gestartet und überraschte damit die Analysten positiv.

Lesen Sie auch