US-Industrie verlor im Februar an Fahrt

Die US-Industrie hat im Februar überraschend an Fahrt verloren. Der an den Finanzmärkten viel beachtete Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager gab auf 52,4 von 54,1 Punkten im Vormonat nach, wie das Institute for Supply Management (ISM) mitteilte. Experten hatten im Schnitt hingegen mit einem Anstieg auf 54,5 Punkte gerechnet.

Zuletzt war der Industrie-Konjunkturindex drei Monate in Folge gestiegen. Ab Werten von 50 Punkten wird Wachstum signalisiert.

Die Bauausgaben in den USA sind im Jänner überraschend zurückgegangen. Sie seien um 0,1 Prozent gefallen, teilte das Handelsministerium mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet, nachdem es im Dezember sogar einen Anstieg um 1,4 Prozent gegeben hatte.

Grund für den leichten Rückgang ist die Zurückhaltung des unter Sparzwangs stehenden Staates: Er gab 0,2 Prozent weniger für Baumaßnahmen aus. Die privaten Bauinvestitionen stagnierten hingegen.

Lesen Sie auch