US-Schuldenstreit sorgt für Verunsicherung

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei schwachem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 0,57 Prozent auf 2.672,19 Einheiten. Zusammenfassend sprach ein Händler von einer "sommerlichen" Nachrichtenlage zu Wochenbeginn. Kaum Unternehmensnachrichten drangen an den Markt. So folgte die heimische Börse wie so oft den europäischen Börsen und der internationalen Nachrichtenlage.