Wall Street mit leichten Gewinnen erwartet - Rohstoffsektor sollte sich erholen

Händler verwiesen auf sich erholende Rohstoffpreise, die auch am jüngst schwachen Aktienmarkt die Grundlage für eine Stabilisierung seien. Angesichts der fortwährenden Sorgen um die Schuldenkrise in Europa sei die Stimmung aber immer noch gedämpft, hieß es.

Angesichts der anziehenden Metall- und Ölpreise dürften auch am Dienstag wieder Aktien aus dem Rohstoffsektor im Blickfeld der Anleger stehen. Am Vortag hatten sie wegen der fallenden Preise und der besonders sensiblen Reaktion auf die sich etwas eintrübende Konjunkturerwartung noch zu den größten Verlierern gezählt.

Im Auge haben sollten Anleger zudem die Titel von AIG. Das US-Finanzministerium könnte am Abend nach Börsenschluss den endgültigen Preis für die geplante Aktienplatzierung bekanntgeben, hieß es am Markt. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) berichtete, dürften die Aktien zu einem Preis von 29 bis 30 Dollar an der Börse platziert werden.