Warimpex-Verlust nach 9 Monaten massiv eingegrenzt

Der börsenotierte Hotelbetreiber und Immobilienentwickler Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG hat in den ersten neun Monaten des Jahres 701.000 Euro Verlust ausgewiesen - das war nur ein Viertel des Periodenverlustes der Vorjahresperiode von 2,8 Mio. Euro. Der Umsatz stieg zugleich um 16 Prozent von 46,9 Mio. Euro auf 54,3 Mio. Euro.

Warimpex geht davon aus, dass "die Märkte sowohl in der Hotellerie aus auch auf der Seite der Transaktionen zurückkommen". Man habe "ein bis zwei Immobilienverkäufe im Blick". Auch der Abschluss der Verkaufsverhandlungen des Hotels InterContinental (im Oktober) in Warschau um über 100 Mio. Euro stimme für das Jahresergebnis 2012 zuversichtlich. Im Halbjahr hatte Warimpex noch einen Gewinn von 604.000 Euro ausgewiesen.

Der operative Gewinn (Ebit) fiel im gleichen Zeitraum um 42 Prozent von 9,8 Mio. Euro auf 5,7 Mio. Euro, das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um sieben Prozent von 10 Mio. Euro auf 9,3 Mio. Euro.

Lesen Sie auch