Russisches Öl erreicht EU via Weißrussland

Sinopec investiert 4,6 Mrd. Dollar in Ölsand-Geschäft

Der staatliche chinesische Ölkonzern Sinopec will in das Ölsand-Geschäft in Kanada investieren und für 4,65 Mrd. Dollar die Anteile von ConocoPhillips am Syncrude-Projekt übernehmen.

Der US-Ölkonzern ConocoPhillips erklärte, er werde seinen Neun-Prozent-Anteil an Syncrude an den chinesischen Konzern verkaufen. Das Geschäft werde voraussichtlich im 3. Quartal abgeschlossen.

Es ist zwar nicht das erste Mal, dass ein chinesisches Unternehmen in die Ölsandproduktion in Kanada einsteigt, aber es ist die größte Investition. China hat weltweit bereits Milliarden von Dollar in die Energiegewinnung und den Bergbau investiert, um den Energiebedarf seiner rasch wachsenden Wirtschaft zu stillen.

Vor allem in Kanada wird Energie aus Ölsand gewonnen. Dies ist allerdings nicht nur aufwändig und kostspielig, es stößt auch bei Umweltschützern auf große Kritik, weil dadurch besonders viele Treibhausgase freigesetzt werden.