Wiener Börse am Nachmittag gut behauptet

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.387,62 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,19 Prozent.

Das europäische Umfeld konnte indessen keine einheitliche Richtung finden. Vor der seit Tagen mit Hochspannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed herrschte eher Zurückhaltung an den Märkten vor, hieß es von Händlern. Von der Rede des Fed-Chefs Ben Bernanke am Mittwochabend erhoffen sich die Anleger Aufschluss über das weitere geldpolitische Vorgehen der Fed. In den vergangenen Handelswochen hatten Spekulationen rund um eine Einschränkung der Anleihenkäufe für Unsicherheit gesorgt.

Daneben bleibt der Datenkalender zur Wochenmitte weitgehend leer. Auch neue Unternehmensnachrichten waren in Wien Mangelware. Für Auftrieb beim ATX sorgten unter anderem die Kursgewinne bei Andritz (plus 1,40 Prozent auf 40,27 Euro) und Lenzing (plus 1,30 Prozent auf 57,51 Euro). Gesucht waren aber auch Erste Group mit plus 0,81 Prozent auf 24,27 Euro.

Indessen büßten Kapsch TrafficCom 0,26 Prozent auf 38,90 Euro ein. Das Unternehmen hat sich einen Fünf-Jahres-Auftrag über 30 Mio. US-Dollar in Kanada geangelt.