Wiener Börse am Vormittag fester

Die Wiener Börse hat sich am Freitagvormittag von ihrer positiven Seite präsentiert. Der heimische Leitindex ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.554,15 Punkten nach 2.529,26 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 24,89 Punkten bzw. 0,98 Prozent.

Auch die übrigen europäischen Indizes zeigten sich nach den Weihnachtsfeiertagen einheitlich im grünen Bereich. Marktteilnehmer rechnen jedoch mit einem ruhigen Handelstag, da weder von Unternehmens- noch von Konjunkturseite stärkere Impulse zu erwarten sind.

Zu den größeren Gewinnern in Wien zählten im Frühhandel einige Indexschwergewichte. So zogen voestalpine um 1,69 Prozent auf 34,94 Euro an und Andritz konnten sich um 1,58 Prozent auf 45,63 Euro steigern. OMV konnten ein Kursplus von 1,07 Prozent auf 34,60 Euro vorweisen.

Auch die Bankwerte konnten etwas an Terrain gewinnen. Raiffeisen lagen 0,68 Prozent höher bei 25,85 Euro und die Anteilsscheine der Erste Group konnten sich um 0,66 Prozent auf 25,80 Euro verbessern. Gut in Form präsentierten sich auch Immofinanz mit plus 0,93 Prozent auf 3,38 Euro.