Wiener Börse am Vormittag sehr fest

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei gutem Anfangsvolumen mit sehr fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.224,83 Punkten nach 2.175,10 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 49,73 Punkten bzw. 2,29 Prozent.

Nach der Zustimmung des griechischen Parlaments zum umstrittenen Sparpaket starteten auch die übrigen europäischen Märkte mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche. Vor allem die am Freitag stark geprügelten Finanzwerte zählten im Frühhandel europaweit zu den größten Gewinnern.

Auch die heimischen Bankwerte hatten zu Wochenschluss deutlich Federn lassen müssen und führten am Montag nun die Gewinnerlisten klar an. Erste Group kletterten um 5,44 Prozent nach oben auf 19,38 Euro und Raiffeisen konnten ein Kursplus in Höhe von 4,76 Prozent auf 28,48 Euro vorweisen.

Bei den Versicherern gewannen Vienna Insurance Group 1,73 Prozent auf 34,97 Euro. Stark tendierten auch voestalpine, die sich um 3,07 Prozent auf 26,38 Euro erholten konnten.

Lesen Sie auch