Wiener Börse dreht leicht ins Plus

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.170,72 Punkten errechnet, das ist ein marginales Plus von 0,71 Punkten bzw. 0,03 Prozent.

Der ATX konnte sich am Nachmittag etwas von dem negativen europäischen Umfeld abkoppeln und drehte leicht ins Plus. Das Geschäft zum Wochenausklang verlief einem Händler zufolge jedoch weitgehend ruhig. Für Bewegung sorgte bis dato vor allem die laufende Berichtssaison.

So konnten die Aktien der Post nach Vorlage von Ergebnissen um satte 4,22 Prozent auf 30,00 Euro zulegen. Hingegen mussten Rosenbauer nach Zahlen und schwächerem Verlauf noch einen kleinen Abschlag in Höhe von 0,18 Prozent auf 43,56 Euro verbuchen.

Schwach zeigten sich Verbund, die mit minus 2,21 Prozent auf 16,35 Euro zu den größeren Verlierern im prime market zählten. Strabag büßten 2,08 Prozent auf 19,98 Euro ein und OMV rutschten 0,58 Prozent auf 26,70 Euro ab.

Lesen Sie auch