Wiener Börse gibt am Nachmittag Verlaufsgewinne wieder ab

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX notierte mit plus 0,03 Prozent bei 2.511,16 Punkten.

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei hohem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX notierte mit plus 0,03 Prozent bei 2.511,16 Punkten.

Die europäischen Aktienmärkte haben am frühen Nachmittag die kompletten Verlaufsgewinne wieder abgegeben und sind teils sogar in die Verlustzone gerutscht. Händler verwiesen auf drastisch gestiegene Sorgen um den irischen Bankensektor. Die Risikoaufschläge zehnjähriger irischer Anleihen gegenüber ihren deutschen Pendants kletterten auf ein neues Rekordniveau. Indessen ist die Allied Irish Bank aus dem Stoxx Europe 600 Index gerutscht und verlor im Anschluss gut neun Prozent an Wert.

Nach wie vor mit einem Kurssprung notierten Polytec an der Spitze der Kurstafel mit plus 13,13 Prozent bei 4,55 Euro. Seit Tagen treiben Fusionsgerüchte die Aktie nach oben. Nach Meldungen über eine bevorstehende milliardenschwere Übernahme in der Pharmabranche stiegen Intercell um 7,52 Prozent auf 16,66 Euro.