Wiener Börse im Frühhandel gut behauptet

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei gutem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX lag um 9.45 Uhr bei 2.237,40 Punkten, das ist ein Plus von 0,18 Prozent.

Nach einem positiven Sitzungsstart folgte der ATX dem Trend der schwachen europäischen Aktienmärkte und musste einen Gutteil seiner Kursgewinne wieder abgeben. Schwache Daten zum Wirtschaftswachstum in Deutschland hatten die Stimmung belastet, hieß es. Im zweiten Quartal wuchs die deutsche Wirtschaft lediglich um 0,1 Prozent.

Am Nachmittag könnten noch aktuelle Konjunkturdaten aus den USA neue Impulse liefern. Auf der Agenda stehen Zahlen zur Industrieproduktion sowie zum US-Häusermarkt.

An der Spitze der Kursliste fanden sich Intercell. Nach Vorlage von Halbjahreszahlen sprangen die Papiere um 18,78 Prozent auf 2,97 Euro an die Spitze der Kursliste. Das Unternehmen konnte seinen Verlust um 44,2 Prozent auf 12,9 Mio. Euro eindämmen, hieß es. Der Umsatz belief sich auf 18,38 Mio. Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo