Wiener Börse im Verlauf befestigt

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.832,83 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,19 Prozent.

Ein Marktteilnehmer beschrieb den Börsenhandel in Wien mit "wenig los". "Das institutionelle Publikum haltet sich weiterhin zurück", sagte der Händler. "Eigentlich überraschend, dass wir in diesem Umfeld im Plus sind", hieß es weiter. Die europäischen Leitbörsen tendierten nach der Rating-Herabstufung Spaniens klar im Minus.

Gesucht zeigten sich die Banken. Erste Group gewannen 1,30 Prozent auf 36,12 Euro und Raiffeisen verbuchten ein Kursplus von 1,18 Prozent auf 40,45 Euro. Erneut an der Spitze der Kursliste etablierten sich Intercell mit einem Zuwachs von 4,03 Prozent auf 9,26 Euro. Bereits am Mittwoch sprangen die Titel des Impfstoffherstellers nach einer Hochstufung um fast sieben Prozent hoch.

Schoeller-Bleckmann legten leicht um 0,39 Prozent auf 63,83 Euro zu.