Wiener Börse im Verlauf weiterhin sehr fest

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit sehr fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.980,19 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 2,76 Prozent. Auch das europäische Umfeld zeigte sich weiterhin von seiner freundlichen Seite, wenn auch weniger deutlich.

EZB-Chef Trichet erwartet keinen Zahlungsausfall Griechenlands und hat einen Kredithebel für den Euro-Rettungsfonds gefordert, führten Marktbeobachter zur Begründung für die Aufschläge an.

Erfreuliche Nachrichten gab es zudem von der Konjunkturfront. Die Industrieproduktion der Eurozone ist im August überraschend gestiegen. Die Zustimmung des slowakischen Parlaments zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms bei einem zweiten Votum sei zudem offenbar nur noch Formsache, hieß es weiter.

Sehr stark zeigten sich voestalpine, die 6,84 Prozent auf 23,21 Euro anzogen. Unter den Bankwerten kletterten Raiffeisen deutlich um 8,19 Prozent auf 21,92 Euro.