Wiener Rentenmarkt am Nachmittag etwas leichter

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag mit etwas leichteren Notierungen gezeigt. Im Verlauf setzte sich die belastende Wirkung einer starken Stimmung an den Aktienbörsen durch und drückte auf die Anleihenkurse, hieß es. Ein Marktteilnehmer verwies auf die positiven Konjunkturnachrichten aus den USA.

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag mit etwas leichteren Notierungen gezeigt. Im Verlauf setzte sich die belastende Wirkung einer starken Stimmung an den Aktienbörsen durch und drückte auf die Anleihenkurse, hieß es. Ein Marktteilnehmer verwies auf die positiven Konjunkturnachrichten aus den USA.

Dort hatte sich die Stimmung unter den US-Einkaufsmanagern im Dienstleistungssektor im September überraschend deutlich aufgehellt. Im Frühhandel hatten noch merklich eine überraschende Leitzinssenkung in Japan auf Null Prozent und eine mögliche Rating-Abstufung Irlands die Rentennotierungen gestützt.

Um 16:50 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 131,63 um acht Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (131,71). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 131,77.

Mehr dazu