Wiener Börse schließt errneut mit Verlusten

Die Wiener Börse hat am Donnerstag erneut tiefer geschlossen. Der ATX fiel 1,14 Prozent auf 2.802,91 Einheiten.

In einem verhaltenen internationalen Börsenumfeld musste auch der heimische Handelsplatz erneut Verluste hinnehmen. Bereits am Mittwoch ging der ATX um 1,3 Prozent zurück. Ein Marktteilnehmer sprach von fehlenden Käufern auf breiter Front. "Es gilt anscheinend das Motto 'sell in may and go away'", formulierte der Händler.

Unter Verkaufsdruck standen im Bankenbereich Raiffeisen mit einem Kursrückgang von 2,43 Prozent auf 36,71 Euro. Die Versicherungsaktie Vienna Insurance ging um 2,49 Prozent auf 39,95 Euro zurück. In einem schwachen Sektor verloren voestalpine um 1,82 Prozent auf 32,55 Euro.

Positive Nachrichten lieferte unter den Einzelwerten Lenzing und die Aktie schloss daraufhin an der Spitze der Kursliste mit einem Kursgewinn von 2,54 Prozent auf 87,19 Euro. Der Faserhersteller erhöhte bei der Präsentation der Erstquartalszahlen seinen Ausblick auf das Gesamtjahr.