Wiener Börse schließt etwas schwächer

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag mit etwas schwächeren Notierungen beendet. Der ATX fiel 0,55 Prozent auf 2.496,46 Einheiten.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag mit etwas schwächeren Notierungen beendet. Der ATX fiel 0,55 Prozent auf 2.496,46 Einheiten.

Der heimische Markt beendete einen sehr ruhigen Tag im Minus, hieß es aus dem Handel. Abgesehen von den internationalen Vorgaben und neuen US-Konjunkturnachrichten fehlten die Impulse. Auch die europäischen Leitbörsen schlossen tiefer.

Zu den österreichischen Unternehmen lagen fast keine Nachrichten vor. Europaweit präsentierten sich die Finanztitel schwach. Die heimischen Branchenvertreter gingen hingegen in verschiedene Richtungen. Erste Group befestigten sich 0,66 Prozent auf 28,89 Euro. Raiffeisen International verbuchten einen Kursabschlag von 2,33 Prozent auf 34,33 Euro.

Mit negativen Vorzeichen zeigte sich einheitlich der Versicherungsbereich. Vienna Insurance sackten um 2,25 Prozent auf 37,82 Euro ab und UNIQA gingen um 0,79 Prozent auf 15,00 Euro zurück.