Wiener Börse schließt freundlich

Die Wiener Börse hat die Sitzung am heutigen Dienstag im Plus beendet. Der ATX stieg bis zur Schlussglocke um 0,44 Prozent auf 2.090,83 Einheiten. Marktbeobachter verwiesen auf die Hoffnung auf baldige Lösungsansätze in der Euro-Schuldenkrise als Stütze für die europaweiten Notierungen.

In Wien gingen Wienerberger nach der Vorlage von Halbjahresergebnissen mit einem Kursabschlag von 5,17 Prozent aus dem Handel. Die Experten der Baader Bank verwiesen in einem Kommentar auf das schwächer als erwartete operative Ergebnis und den eingetrübten Ausblick. Ein Händler sprach von schwachen Zahlen, die auch vom Markt schlecht aufgenommen worden seien.

Zwischenergebnisse legte auch das Immobilienunternehmen CA Immo vor, dessen Aktie mit einem Minus von 0,46 Prozent schloss. Abseits von diesen beiden Zahlenveröffentlichungen sei das Geschäft ruhig und ohne nennenswerte Ereignisse verlaufen, sagte ein Wiener Händler. Gestützt wurde das Plus beim ATX von den kräftigen Zuwächsen im Banksektor.