Wiener Börse startet freundlich

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.051,02 Punkten nach 2.043,11 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 7,91 Punkten bzw. 0,39 Prozent.

Nach etwas schwächerem Start konnte sich der heimische Leitindex rasch auf positives Terrain vorarbeiten. Auch die übrigen europäischen Indizes tendierten trotz schwacher Vorgaben von den Übersee-Börsen einheitlich freundlich.

Das frühe Geschäft in Wien verlief jedoch weitgehend ruhig. Die Meldungslage blieb bis dato ausgesprochen dünn. Marktbeobachter erwarten im weiteren Tagesverlauf neue Impulse von den in den USA anstehenden Unternehmensergebnissen und Konjunkturdaten.

Unter den heimischen Bankwerten erholten sich Erste Group etwas von den deutlichen Freitagsverlusten und stiegen um 0,65 Prozent auf 15,60 Euro. Raiffeisen konnten sich leicht um 0,40 Prozent auf 23,60 Euro verbessern.