Wiener Börse schließt nach ruhigen Wochenschluss leichter

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag etwas leichter beendet. Der ATX fiel 0,24 Prozent auf 2.829,99 Einheiten.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag etwas leichter beendet. Der ATX fiel 0,24 Prozent auf 2.829,99 Einheiten.

Im Verlauf konnte der heimische Leitindex noch ein neues Jahreshoch markieren. Zum Wochenschluss fehlten nach Händleraussagen die wichtigen Meldungen und die Umsätze fielen recht gering aus. Unter den Schwergewichten ermäßigten sich voestalpine ohne bekannte fundamentale Nachrichten um 2,09 Prozent auf 34,72 Euro.

Verschiede Vorzeichen wiesen die Bankentitel auf. Raiffeisen konnten ein Kursplus von 0,44 Prozent auf 41,15 Euro aufweisen. Erste Group verbuchten hingegen einen Abschlag von 0,85 Prozent auf 33,39 Euro. Auch die europäischen Branchenkollegen aus dem Finanzbereich zeigten sich überwiegend tiefer.

Nach einer positiveren Analysteneinschätzung legten Zumtobel um 1,91 Prozent auf 18,64 Euro zu. Die Experten der RCB erhöhten das Anlagevotum für die Papiere des Leuchtenherstellers von "hold" auf "buy".

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo