Wiener Börse startet leichter

Die Wiener Börse hat sich mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX sank bis 9.45 Uhr um 0,26% auf 2.699,69 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX sank bis 9.45 Uhr um 0,26% auf 2.699,69 Punkte.

In einem etwas schwächeren europäischen Börsenumfeld gab auch der ATX im Frühhandel nach. Zum Wochenstart verbuchte der heimische Leitindex noch ein Plus von mehr als einem Prozent.

Veröffentlichte Unternehmenszahlen rückten am heimischen Markt die entsprechenden Werte in den Blickpunkt. 9-Monatszahlen präsentierten Semperit und Mayr Melnhof. Semperit steigerte Gewinn und Umsatz kräftig und übertraf damit die Analystenerwartungen. Die Semperit-Aktie befestigte sich um 0,78 Prozent auf 32,46 Euro.

Die Titel des Kartonherstellers legten um 1,08 Prozent auf 77,50 Euro zu. Mayr-Melnhof hat im 3. Quartal das bisher höchste Periodenergebnis erzielt.

Im Minus tendierten die Banken. Raiffeisen sanken um 0,57 Prozent auf 40,40 Euro und Erste Group verbuchten einen Kursabschlag von 0,56 Prozent auf 32,13 Euro. Europaweit standen Finanzaktien auf den Verkaufslisten der Anleger.

Lesen Sie auch