Wiener Börse startet befestigt

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 1,05 Prozent auf 2.875,62 Punkte zu.

Nach einem negativen Wochenauftakt präsentierte sich der ATX nun klar im Plus. Auch das europäische Börsenumfeld tendierte befestigt. Nach oben gezogen wurde der heimische Leitindex vor allem von den Bankentitel. Erste Group verteuerten sich um 2,02 Prozent auf 35,80 Euro und Raiffeisen verbuchten einen Kursgewinn von 1,95 Prozent auf 42,41 Euro. Gesucht waren auch Intercell (plus 2,05 Prozent auf 10,47 Euro) und voestalpine (plus 1,85 Prozent auf 34,12 Euro)

Unter den weiteren Schwergewichten legten Telekom Austria um 1,04 Prozent auf 10,00 Euro zu. OMV befestigten sich um 0,41 Prozent auf 30,83 Euro. Andritz gewannen nach einem Auftragserhalt 0,45 Prozent auf 67,20 Euro. Der steirische Anlagenbauer hat einen 65 Mio. Euro schweren Auftrag für den Bau eines Edelstahlwerks in Malaysia an Land gezogen.

Lesen Sie auch