Wiener Börse startet freundlich

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei hohem Anfangsvolumen mit etwas höheren Kursen gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,43 Prozent auf 1.972,25 Punkte zu.

In einem freundlichen europäischen Börsenumfeld konnte auch der ATX seine massiven Vortagesgewinne ausweiten. Am Donnerstag war der heimische Leitindex mit der Hoffnung auf EZB-Maßnahmen zur Eindämmung der Euro-Staatsschuldenkrise um 3,45 Prozent hochgesprungen.

Deutlich zulegen konnten zum Wochenschluss unter den Schwergewichten voestalpine mit plus 2,24 Prozent auf 21,73 Euro. Am Vortag stärkte sich die Stahlaktie bereits um fast sechs Prozent.

Uneinheitlich tendierten hingegen die Banken. Raiffeisen Bank International verbuchten ein Kursplus von in der Höhe 0,65 Prozent auf 26,12 Euro. Erste Group gingen um 0,75 Prozent auf 14,58 Euro zurück.

Andritz steigerten sich um 0,78 Prozent auf 43,98 Euro. Telekom Austria befestigten sich um 0,65 Prozent auf 6,97 Euro.

OE24 Logo