Wiener Börse startet gut behauptet ins neue Jahr

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX tendierte um 9.45 Uhr bei 2.915,73 Punkten, das ist ein Plus von 0,39 Prozent.

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX tendierte um 9.45 Uhr bei 2.915,73 Punkten, das ist ein Plus von 0,39 Prozent.

Nach positiven Vorgaben aus Übersee hat der heimische Leitindex das neue Handelsjahr gut behauptet begonnen. Die Umsätze blieben bei einer dünnen Nachrichtenlage bisher eher gering. Für Bewegung am Markt könnten jedoch im Handelsverlauf der deutsche Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe sowie neue US-Konjunkturdaten sorgen.

Zu den Kursgewinnern zählten im frühen Handel unter anderem das Indexschwergewicht voestalpine (plus 0,98 Prozent auf 36,00 Euro) sowie die Bankenwerte. Erste Group legten um 0,68 Prozent auf 35,38 Euro zu, Raiffeisen Bank zogen 0,46 Prozent auf 41,19 Euro an.

Ebenfalls in der Gewinnzone präsentierten sich die heimischen Versicherer. Vienna Insurance Group gewannen 1,17 Prozent auf 39,35 Euro, UNIQA verteuerten sich um 1,22 Prozent auf 14,88 Euro.