Wiener Börse tiefer - Negatives Umfeld belastete

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit schwächeren Notierungen beendet. Der ATX fiel 0,76 Prozent auf 2.055,53 Einheiten.

Nach einer Aufwärtsbewegung im Frühhandel drehte der ATX im Verlauf - belastet von einer eingetrübten Stimmung an den internationalen Leitbörsen - ins Minus ab. Marktteilnehmer verwiesen auf gestärkte und anschließend auf enttäuschte Hoffnungen auf weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen in den USA als Impulsgeber.

Am heimischen Markt standen erneut die jüngsten Quartalszahlen im Mittelpunkt des Geschehens. Die Aktien von Schoeller-Bleckmann wurden von der Ergebnisvorlage nur wenig bewegt und schlossen mit minus 0,39 Prozent.

Über die Halbjahreszahlen berichteten auch die zwei Immobilienunternehmen conwert (minus1,91 Prozent auf 9,35 Euro) und S-Immo (plus 0,26 Prozent auf 4,65 Euro).

Flughafen Wien gewannen um weitere 1,33 Prozent auf 34,40 Euro an Höhe.