Wiener Börse zu Eröffnung klar im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX stieg um 1,77 Prozent auf 2.838,40 Punkte.

Die vorläufige Entspannung der Situation in Japan hat die Marktteilnehmer zum Wochenbeginn beruhigt und zu Aktienkäufen angetrieben, hieß es aus dem Handel. Entspannung bedeute allerdings nur, dass über das Wochenende keine weiteren Hiobsbotschaften aus dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima Eins bekannt wurden. Die Börse in Tokio blieb indessen feiertagsbedingt geschlossen und konnte somit keine Orientierungspunkte für die europäischen Börsianer bieten.

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben die Aktien von Wolford nach den am Freitag vorgelegten Drittquartalszahlen von "hold" auf "buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde zudem von 26 auf 30 Euro nach oben gesetzt. Wolford stiegen um 1,32 Prozent auf 23,10 Euro. Unter den Schwergewichten kletterten voestalpine um 3,54 Prozent und Andritz gewannen 3,29 Prozent.