Wiener Rentenmarkt am Nachmittag fester

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Dienstag fester gezeigt. Anleihenhändler sprachen von einer freundlichen Stimmung am Markt. Die Emission italienischer Staatsanleihen sei wie erwartet ausgefallen, hieß es. Angetrieben wurden die Anleihenmärkte viel mehr von schlechten Konjunkturdaten.

Nachdem am Vormittag Wirtschaftsdaten in Europa schlecht ausgefallen waren, fielen auch die am Nachmittag gemeldeten Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen enttäuschend aus, hieß es. Anleihen konnten damit weiter von ihrer Funktion als sichere Anlageform in Krisenzeiten und den derzeit kursierenden Rezessionsängsten profitieren.

Um 16:45 Uhr notierte der deutsche Euro-Bund Future mit 135,31 um 92 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag. Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Vormittag bei 3,45 (zuletzt: 3,45) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,67 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,55 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,76 Prozent.

Lesen Sie auch