businesslive

Wiener Rentenmarkt im Späthandel schwächer

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Montag am Nachmittag schwächer gezeigt. Anleihenhändler in Wien berichteten von einem ruhigen Wochenauftakt. Belastet wurde der Markt vor allem von der festen Tendenz der Aktienbörsen. Die am Montag gemeldeten Wirtschaftsdaten brachten hingegen keine neuen Impulse, hieß es.

Um 16:00 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 134,28 um 93 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 249.136 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Vormittag bei 3,45 (zuletzt: 3,45) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,60 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,55 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,78 Prozent.