Zürcher Börse schließt mit moderatem Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. Der SMI ging mit einem Plus von 0,19 Prozent auf 6.592,99 Zähler aus dem Handel.

Im Leitindex gewannen ABB als einer der stärksten Werte 1,5 Prozent, nachdem das Unternehmen am Morgen überraschend Neuigkeiten zur geschäftlichen Entwicklung veröffentlicht hat. Der Elektrotechnikkonzern stellte ein zweistelliges Wachstum beim Auftragseingang, Ergebnis vor Zinsen und Steuern und Konzerngewinn in Aussicht. Die Prognosen liegen teils über den Erwartungen der Analysten. Zudem hat die UBS die Titel auf ihre "Alpha Preferences"-Liste genommen.

Lonza rutschten nach Zahlen doch noch mit 0,1 Prozent knapp ins Minus. In Analystenkommentaren wurden die Zahlen mehrheitlich als solide und insgesamt mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen bezeichnet. Die weiteren Aussichten des Life-Science-Konzerns werden indes zurückhaltend bewertet. Insbesondere die Rohstoffpreise und der starke Franken werden als Belastungsfaktoren genannt.