Tipps und Tricks

Spargel richtig schälen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Teilen

Unser Lieblingsstangengemüse hat Saison. Ob der Spargel vor dem Essen geschält werden müssen, hängt von der Sorte ab. Was Sie beim Zubereiten noch beachten müssen. 

Spargel erfreut sich in Österreich steigender Beliebtheit. Jährlich werden rund 2.700 Tonnen heimischer Spargel geerntet, genauso viel wird importiert. Höchste Zeit, die besten Tipps und Tricks für die Zubereitung unter die Lupe zu nehmen.

Muss grüner Spargel geschält werden?

Grüner Spargel hat eine dünne Schale. Diese weicht beim Kochen auf und kann daher problemlos mitgegessen werden. Die Enden sollten jedoch abgeschnitten werden, da diese holzig sein können - ein bis zwei Zentimeter reichen aus. 

Weißer Spargel hingegen muss geschält werden, da er eine harte und faserige Schale hat, die ungenießbar ist. Nur wenige Schalenreste reichen aus, um den Genuss der edlen Stangen zu trüben. Umso wichtiger, dass Sie beim Schälen sorgfältig vorgehen. Wie Ihnen das ganz leicht gelingt, verraten wir im Folgenden. 

Spargel richtig schälen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden
© Adobe Stock
× Spargel richtig schälen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Weißen Spargel schälen: So machen Sie es richtig

Das Wichtigste zuerst: Den Spargel sollten Sie erst schälen, wenn Sie ihn auch zubereiten und anschließend essen wollen. Denn im Gegensatz zu anderen Gemüsesorten, ist Spargel nicht lange genießbar. Die Stangen verlieren schnell ihre Feuchtigkeit, trocknen aus und schmecken nicht mehr lecker. Um die Schale zu entfernen, verwenden Sie am besten einen speziellen Spargelschäler, der Ihnen die Arbeit erleichtert. Beachten Sie dabei die folgenden Tipps:

Legen Sie den weißen Spargel auf einem Schneidebrett und entfernen Sie die Schale behutsam von oben nach unten – beginnend an der Spitze zum Schnittende hin. Die Köpfe des Spargels müssen nicht geschält werden, da sie beim Kochen zart genug werden, um sie ungeschält zu genießen. Üben Sie beim Schälen wenig Druck aus, um zu vermeiden, dass die Stangen brechen, da sie wenig flexibel sind. Achten Sie darauf, die Stangen gründlich zu schälen, um alle holzigen Fasern zu entfernen. Sollten Sie besonders faserige Stellen entdecken, entfernen Sie diese vorsichtig mit einem Messer. Schneiden Sie abschließend das holzige Ende der Spargelstangen mit einem scharfen Messer ab, idealerweise ein bis zwei Zentimeter. Kochen Sie die geschälten Stangen anschließend in heißem (gesalzenem) Wasser. Ein spezieller Spargeltopf eignet sich hierfür besonders gut.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.