Demi Moore ny fashion week

Frust

Demi Moore gab 326.000 Euro für Schönheits-OPs aus

Alles für die Karriere - gute Rollen bekommt sie trotzdem schon lange keine mehr.

Demi Moore hat viel Geld für ihr Aussehen ausgegeben. Die 44-Jährige ließ sich den Busen straffen, trägt Silikonimplantate, ihre Brauen sind geliftet, die Knie wurden verschönert, Fett abgesaugt, Collagen gespritzt, das Gesicht mit chemischen Peelings behandelt - das alles, um ewig jung auszusehen. Außerdem hat sei ein Heer von Fitnesstrainerin, Yogalehrern, Kick-Box-Coaches und Ernährungsberatern eingestellt, so die britische Daily Mail.

Keine Angebote
Was hat ihr das gebracht? Jedenfalls nicht die erhofften Rollenangebote. Ihre großen Leinwanderfolge liegen lange zurück. Nach einigen Flops in den 90-er-Jahren zog Demi Moore sich aus dem Filmbusiness zurück. 2003 kehrte sie runderneuert mit 'Charlie's Angels: Full Throttle' ins Kino zurück. Danach wurde es wieder ruhig um sie, gerade einmal zwei Filme drehte sie in den letzten vier Jahren.

Gute Rollen sind rar
"Es gibt nicht viele gute Rollen für Frauen über 40. Viele davon haben nicht viel Substanz, außer die Mutter oder Frau von jemandem zu sein", klagt die wütende Schauspielerin ihr Leid. "Wenn man uns erzählt, wir sind nichts mehr wert, wenn wir über 30 sind, ist das ein Problem", zeigt Demi sich kämpferisch.