Bieber: "Bin nicht die neue Lindsay Lohan"

Justin disst LiLo

Bieber: "Bin nicht die neue Lindsay Lohan"

Justin bestreitet Steuerschulden & Drogenprobleme - auf Lindsays Kosten.

Seit Tagen überschlagen sich die Negativ-Schlagzeilen um Teenie-Star Justin Bieber. Nun wandte sich der Sänger mit einem offenen Brief auf Instagram an seine Fans - um mit den Vorurteilen gegen seine Person aufzuräumen. Doch Bieber wäre nicht Bieber, wäre ihm bei dem gut gemeinten Schreiben nicht doch wieder ein peinliches Fauxpas passiert.

"Bin nicht wie Lindsay"
Eigentlich wollte sich Bieber bloß von aller Schuld freisprechen - aber ausgrechnet auf Lindsay Lohans Kosten? “Und an diejenigen, die mich mit Lindsay Lohan vergleichen: Guckt euch ihre Steuererklärung für 2012 an”, machte der Teenager dem Ärger über die Vergleiche mit der Skandal-Nudel Luft. Berichten zufolge soll diese knapp 3000.000 Dollar Steuerschulden. Mit seinem gemeinen Diss wollte Bieber wohl mit dem Vorurteil aufräumen, dass auch er beim Finanzamt in der Kreide stehe. Trotzdem gemein!

Zum Glück löschte Justin diese Bemerkung innerhalb weniger Minuten  wieder, um dann eine überarbeitete Version seines Schreibens ohne Lohan-Kommentar zu veröffentlichen. Gegenüber TMZ verteidigte sich der Pop-Titan: “Mein Post war nur für ein paar Minuten online, aber ich habe gleich kapiert, dass das, was ich am Ende gesagt habe, falsch war und von dem ablenkte, was ich eigentlich sagen wollte. Ich habe es sofort gelöscht und umgeschrieben, damit ich zeigen konnte, was ich wirklich fühle. Und diese Worte sind jetzt online.”

Lohan kann darüber trotzdem nicht lachen - sie findet Justins Aussage "total mies" und ist laut Freunden ziemlich geschockt....

Für die, die es interessiert, hier Biebers offener Brief im Wortlaut:
"Es wird gesagt, dass ich in den Entzug gehe und wie enttäuscht meine Familie sei. Meine Familie ist mehr als stolz und nichts wurde von ihnen gesagt. Meine Großeltern würden gar nicht wissen, wie sie die Presse erreichen können, selbst wenn sie es wolten. Also das war eine Lüge und Rehab? Kommt schon. Wenn irgendjemand glaubt, dass ich einen Entzug brauche, ist das seine eigene Dummheit, lol.

Ich bin 19, habe 5 Nummer eins Alben, mit 19 habe ich die Welt gesehen. Mit 19 habe ich mehr erreicht, als ich mir jemals hätte vorstellen können und es muss für einige Leute beängstigend sein, zu wissen, dass das erst der Anfang ist. Ich kenne das Level meines Talents und ich weiß, dass mein Kopf geradeaus gerichtet ist. Ich weiß, wer ich bin und ich weiß, wer nicht.

Mich interessiert es ehrlich gesagt nicht, ob ihr nicht an mich glaubt, weil ich an mich glaube, meine Freunde glauben, meine Familie glauben, meine Fans glauben und schaut her, wie weit es mich gebracht hat. Ich schreibe das mit einem Lächeln im Gesicht und mit Liebe im Herzen. Ich bin eine gute Person, mit einem großen Herzen. Und ich denke nicht, dass ich diese ganze negative Presse verdiene.

Ich habe mir den Arsch abgearbeitet, um dahin zu kommen, wo ich bin und meine harte Arbeit stoppt nicht an dieser Stelle. Das alles ist nicht leicht. Ich werde manchmal sauer. Ich bin menschlich. Ich werde Fehler machen. Ich werde daran wachsen und besser werden. Aber all die Liebe von euch, besiegt die Negativität.”

Mag sein, dass Justin mit seinem Schreiben den einen oder anderen Bieber-Hasser besänftigen konnte - auch wenn Lindsay Lohan spätestens jetzt wohl nicht mehr zu seinen Freunden zählt...

Diashow: Hoch zu Ross: Justin Bieber geht reiten

Hoch zu Ross: Justin Bieber geht reiten

×