Prinz William Kate Middleton

Kritische Stimmen

Queen sorgt sich um Kates Gewicht

Herzöglich schön, perfekt gestylt, aber zu dünn: Die Queen will Kate jetzt aufpäppeln.

Edler Marine-Look, perfekte Frisur, gewinnendes Lächeln: Keine Frage, aus Herzogin Catherine (29) ist längst eine Stilikone geworden. Denn während sich über die neuen royalen Barbie-Püppchen die Geister scheiden, zieht Prinz Williams (29) hübsche Ehefrau in natura alle Blicke und Sympathien auf sich.

Am Ort der Krawalle
So geschehen zuletzt gestern, als Herzog und Herzogin von Cambridge nach Birmingham eilten, um die Eltern der drei toten Krawall-Opfer zu besuchen. Nur einen Steinwurf vom Ort des Unglücks entfernt, mischte sich Kate unters Volk und sprach den Angehörigen ihr Beileid aus.

Diashow: William und Kate: Besuch bei Eltern der Krawall-Opfer

William und Kate: Besuch bei Eltern der Krawall-Opfer

×

    Natürlich, sympathisch und absolut unkapriziös, urteilten Beobachter. Dazu lobten sie (einmal mehr) ihren perfekten Look.

    Dennoch gab es auch kritische Stimmen. Denn selbst das sympathischste Lächeln der Herzogin kann nur schwer über ihre dünnen Ärmchen und Beinchen hinwegtäuschen.

    Kate viel zu dünn
    Ärzte schätzen, dass Kate bei einer Größe von 1,72 Metern gerade noch 45 Kilogramm wiegt – viel zu wenig. Selbst die Queen soll sich inzwischen sorgen, hat William dem Vernehmen nach aufgetragen, Kate mit schottischem Porridge zu füttern.

    Der Erfolg hält sich bisher aber in Grenzen: Denn während sie weiter dünner wird, legt er zu. Bruder Harry hat deshalb bereits einen neuen Spitznamen für Will gefunden: Teletubby!