Das neue Madonna SOCIETY ist da

Editors Letter

Das neue Madonna SOCIETY ist da

Der wöchentliche Society-Blog von Herausgeberin Uschi Fellner.

Ich muss noch schnell die Welt retten, danach flieg ich zu dir ... Der Ohrwurm ging mir durch den Kopf, als in der Redaktion die Bilder der zu erwartenden Ankunft von Frankreichs „First Baby“ eintrafen. Wir sahen und staunten: Nicolas Sarkozy (56) trifft am Nachmittag zur nahenden Geburt via blauem Renault in der Klinik ein, in der Carla Bruni (43) bereits in den Wehen lag. Eine halbe Stunde später: Papa Nicolas Sarkozy beim Verlassen der Klinik. Der Präsident flog zu Kanzlerin Angela Merkel nach Frankfurt, um den Euro zu retten ...

Um 20 Uhr brachte Carla Bruni in der Pariser Privatklinik la Muette ein gesundes Mädchen zur Welt. Um 23 Uhr jettete der Präsident wieder ein, um Mutter und Kind zu besuchen. Um 24 Uhr verließ er Mutter und Kind. Die leidigen Geschäfte ... so ist ist das eben, wenn ein Präsident Vater wird (und gleichzeitig die Welt retten muss).

Tatsächlich soll „Minikozy“, wie die kleine Prinzessin genannt wird, die Präsidentschaft ihres Vaters retten. Die ganze spannende „First Baby“-Geschichte ab Seite 18 in der aktuellen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Ich hab´s übrigens mit den Ohrwürmern. Den von Alpen-Kultstar Andreas Gabalier (I sing a Liad für di) kenn ich auswendig. Finde, ich singe gar nicht schlecht. Leider bin ich mit dieser Meinung relativ einsam. Gut, dann nicht (geh ich halt statt ins Büro die Welt retten).