Festspielball: Becker flog hochkant raus

Zu besoffen

Festspielball: Becker flog hochkant raus

Ben störte Eröffnungsrede - und wurde gebeten, das Mozarthaus zu verlassen.

Wieder einmal sorgt der deutsche Schauspieler Ben Becker für einen Skandal: Weil er die Eröffnungsrede des von Intendant Alexander Pereira ins Leben gerufenen Festspielballs in Salzburg mit unangebrachten Zwischenrufen störte, wurde er hochkant aus dem Mozarthaus rausgeworfen.

Diashow: Festspielball 2012: Die besten Bilder

Festspielball 2012: Die besten Bilder

×

    Festspielball-Rüpel
    Beckers provokative Art ist wohl auf einen unguten Alk-Rausch zurückzuführen, denn der Mime hatte offenbar schon vor der Veranstaltung ordentlich vorgeglüht. Bei der Ball-Eröffnung provozierte Ben mit Zwischenrufen und musste schließlich von der Veranstaltung aus dem Saal entfernt werden. Der Bühnen-Star sah es locker – und soll Insidern zufolge im Lokal "Triangel" munter weitergetrunken haben, das sich unweit des Mozarthauses befinden.

    Später am Abend zeigte der betrunkene Jedermann-Rüpel obendrein seinen Mittelfinger in die Kamera. Kein Wunder also, dass dieses Benehmen jetzt in Form von Negativ-Schlagzeilen die Runde macht.

    Diashow: Ben Becker: Erster Auftritt nach Prügel-Affäre

    Ben Becker: Erster Auftritt nach Prügel-Affäre

    ×