Neue Liebe: Jetzt spricht Strache

"Verstecken uns nicht"

Neue Liebe: Jetzt spricht Strache

27-jährige Ex-Wetterfee und Model ist blaue "First Lady".

Das Beste kommt zum Schluss“, schwärmt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im ÖSTERREICH-Gespräch über seine „Lebensgefährtin“ Philippa Beck. Bereits seit dem Sommer ist der 46-Jährige mit dem 27-jährigen Ex-Model ­liiert. Erst am Jägerball am Montag machte er es – wir berichteten – offiziell.

Die hübsche Blondine schweigt öffentlich lieber. Dabei ist die Wienerin durchaus Medienprofi: Philippa ­arbeitete nach mehreren Modeljobs 2013 bereits im Kommunikationsteam von Frank Stronachs Partei.

Diashow: Philippa Beck: Das ist Straches Neue

Philippa Beck: Das ist Straches Neue

×

    Danach war die passionierte Sportlerin und Tierliebhaberin die Wetterfee für das Internet-Fernsehen der Tageszeitung ÖSTERREICH – oe24.at. Und wechselte anschließend 2015 als Pressereferentin in den FPÖ-Nationalratsklub.

    Urlaub auf Malediven mit Kindern, Philippa daheim

    Auf die Malediven – zum gemeinsamen Weihnachtsurlaub von Strache mit seinen zwei Kindern und seiner Mutter – begleitete Straches Herzdame ihn noch nicht.

    Video zum Thema: So heiß ist Straches neue Liebe!
    Diese Videos könnten Sie auch interessieren
    Wiederholen

    Freunde des Paares wussten freilich seit Monaten über die neue Liebe des Oberblauen ­Bescheid. Und wünschen Strache, dass er nach mehreren gescheiterten Beziehungen „sein Glück gefunden“ habe.

    Eine Freundin von Philippa glaubt, dass dem „herzensguten Mädel“ die „Dimension ihrer Beziehung nicht ganz klar“ sei. Sollte sie Strache wie vorgesehen am Freitag zum Akademikerball begleiten, könnte sich das rasch ändern …

    Im ÖSTERREICH-Gespräch redet FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache über seine neue Liebe, die 27-jährige Philippa Beck aus Wien:

    Strache über Philippa:

    „Ich stehe zu Philippa. Sie ist meine Lebensgefährtin. Wir sind sehr glücklich. Sie ist ein wundervolles und äußerst herzliches Wesen.“

    Strache über seine neue Beziehung:

    „Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Wir werden uns sicher nicht verstecken und wie jedes normale Paar auch gemeinsam auf­treten und etwa Bälle besuchen.“

    Strache über sein Privatleben:

    „Ich habe aber aus der Vergangenheit gelernt und möchte mein Privatleben schützen und keine gemeinsamen Interviews geben.“