Prinzessin Madeleine von Schweden verzaubert Salzburg

Prinzessin Madeleine verliebt in Salzburg

Nach 2 Tagen am Fuschlsee mit Freund Christopher zu Philharmonikern.

Lange ließ Prinzessin Madeleine von Schweden auf sich warten, bis sie sich mit ihrem neuen Freund, dem New Yorker Finanzmanager Christopher O'Neill, endlich in der Festspielstadt Salzburg zeigte. Nach zwei entspannten Tagen am Fuschlsee - inklusive Bootsfahrt - nahmen die beiden am Sonntag am Dinner des Amadeus Weekends teil und besuchten anschließend das Konzert der Wiener Philharmoniker. Gastgeber des Dinners im Stiftskeller St. Peter waren Festspielsponsor Donald Kahn sowie die Mutter von Christopher O'Neill, Eva Maria O'Neill.

Diashow: Prinzessin Madeleine verliebt in Salzburg FOTOS

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Schwedische Prinzessin kam nach zwei Tagen am Fuschlsee mit neuem Freund Christopher O'Neill ins Konzert der Wiener Philharmoniker.

Reingeschummelt
Im Festspielbezirk versuchten die Prinzessin und ihr Freund, möglichst unerkannt zu bleiben. Eine Schar von Sicherheitsleuten war bemüht, die beiden mit Regenschirmen bestmöglich vor Kameras und Blicken zu schützen. Durch einen Nebeneingang huschten sie praktisch unbemerkt ins Festspielhaus, während sich die Fotografenschar auf DJ Ötzi Gerry Friedle und Ehefrau Sonja konzentrierte. "Heute ist unser zehnter Hochzeitstag, ein toller Abend", so Friedle. Sie kamen gemeinsam mit Hermann Maier und Vertretern dessen Sponsors Raiffeisen - unter anderem dem Salzburger Raiffeisen-Chef Günther Reibersdorfer und seiner Frau Gundula.

Und auch in der Pause des Konzertes zeigte sich die Prinzessin wortkarg, und beantwortete Journalistenfragen nicht. Im Anschluss an das Konzert nahmen Madeleine und Christopher noch an einem Empfang von Donald Kahn und Eva Maria O'Neill in der Salzburg Kulisse teil, ehe das Paar kurz nach Mitternacht streng abgeschirmt das Festspielhaus wieder Richtung Fuschlsee verließ. Angeblich wollen sie heute, Montag, wieder abreisen.

Ebenfalls beim Konzert dabei waren Prinzessin Khaliya Aga Khan, Nathalie von Bismarck, Lord George Weidenfeld mit Ehefrau Annabelle sowie Fürstin Marianne Sayn-Wittgenstein-Sayn mit Sohn Peter.

Quasi nebenan, im Haus für Mozart, sorgte eine weitere Adelige für Aufsehen. Fürstin Gloria von Thurn und Taxi kam im schwarz-weißen Partnerlook zusammen mit Andre Leon Talley. Und erstmals heuer bei den Festspielen gesichtet wurde Bianca Jagger - sie kam in Begleitung von Galerist Thaddaeus Ropac.

Diashow:

Stets freundlich ist die symphatische Schwedin.

Immer für einen Spass zu haben...

Auch bei diversen Empfängen sticht sie durch ihr strahlendes Lächeln immer wieder hervor.

Gut gelaunt auch bei trübem Wetter.

Strahlend schön

Ihre Offenheit und Güte lässt sie alle Menschen in ihrer Umgebung spüren.

Der Umgang speziell mit Kindern fällte der schönen Schwedin sehr leicht.

Gut gelaunt erscheint sie bei jeder Veranstaltung.

Ihr Lachen steckt die Menschen in ihrer Umgebung an.

Die wunderschöne Prinzessin von Schweden.

Lesen Sie auch