Prinz Charles in der Ehe-Krise?

Verflixtes 7. Jahr

Prinz Charles in der Ehe-Krise?

Charles allein zu Hause: Camilla lebt lieber allein 
als im Palast.

30 Jahre lang war sie seine Geliebte. Seit 2005 sind Prinz Charles (63) und seine Camilla (64) jetzt offiziell Mann und Frau. Doch im verflixten siebenten Jahr soll es zwischen den beiden ordentlich kriseln. Die Herzogin von Cornwall flüchtet immer öfter aus dem Palast.

„Camilla kann die herrische Natur, die ewigen Forderungen des Prinzen nicht ertragen. Den Druck, dem sie als Royal ausgeliefert ist, hasst sie“, plauderte ihre langjährige Friseurin Jo Hansford in Daily Star Sunday aus.

Zweitwohnsitz
Und nicht nur das: Das Paar soll inzwischen gar getrennt wohnen. Zumindest alle zehn Tage flüchte Camilla aus dem gemeinsamen Gemach in ihr Haus in Cotswold. „Sie genießt es, in ihrem eigenen Haus zu sein, sich um den Garten und ihre Enkelkinder zu kümmern“, so Jo Hansford.

Dazu hasse es die Herzogin, zu fliegen und ins Ausland zu reisen. Ihr bevorzugtes Urlaubsziel ist Schottland.

Camillas ständige Alleingänge werden in der Königsfamilie naturgemäß wenig erfreut zur Kenntnis genommen. Charles soll seine Frau bereits – offenbar erfolglos – zur Rede gestellt haben.

Keine Scheidung
Allen Unstimmigkeiten zum Trotz: eine Scheidung steht den Brit-Royals zumindest vorerst nicht ins Haus, will Jo Hansford wissen: „Sie sprechen nicht über Scheidung, sie sind vernünftige Menschen.“

Diashow: Prinz Harry als stattlicher Militär-Pilot

Prinz Harry als stattlicher Militär-Pilot

×