"Devious Maids" als Chance: "Es ist eine gute Zeit für Latinas"

Neue TV-Serie

"Devious Maids" erobern Österreich

Artikel teilen

Ana Ortiz und Judy Reyes in erster Serie im US-TV mit fünf Latinas in den Hauptrollen.

"Die Latina" in Hollywood ist laut, lebhaft und leidenschaftlich, heißt Maria und wird gern mit Salma Hayek, Eva Mendes oder Jennifer Lopez besetzt. In der am 7. April im ORF startenden TV-Serie "Devious Maids" stehen nun fünf Schauspielerinnen lateinamerikanischer Herkunft in der ersten Reihe. "Dabei saßen wir alle bis vor kurzem noch im Wartezimmer derselben Castings", sagt Ana Ortiz.

"Desperate Houswives"-Nachzieher
Mit Ausnahme von Newcomerin Edy Ganem kennen sich die Hauptdarstellerinnen der neuen TV-Serie "Devious Maids" über Dienstmädchen im schicken Beverly Hills aus der Feder von "Desperate Housewives"-Macher Marc Cherry schon lange. Judy Reyes und Dania Ramirez, beide dominikanischer Herkunft, und Ana Ortiz und Rosalyn Sanchez, beide mit puerto-ricanischen Wurzeln, saßen sich bei Castings für Film- und Fernsehrollen schon oft gegenüber. Zu besetzen gab es stets nur die "eine Rolle der Latina". Reyes ist hierzulande für ihre Rolle der Krankenschwester Carla Espinosa in der Kult-Serie "Scrubs" bekannt, Ortiz spielte die Schönheitssalonbesitzerin Hilda Suarez in "Ugly Betty", Ramirez war u.a. in "Heroes" und Sanchez in "Without a Trace" zu sehen. "Jetzt gemeinsam in einer Serie zu spielen, ist aufregend und wichtig für uns", sagt Ortiz im APA-Interview am Rande eines Set-Besuchs in Atlanta. "Und all diese Charaktere sind so auf uns Darstellerinnen zugeschnitten, dass es keine Konkurrenz gibt."

Latinas mit neuem Image
Noch vor 20 Jahren sei die Latina stets nur der "Sidekick" gewesen, sagt Ortiz. "Sie war das Dienstmädchen, die Prostituierte, die Freundin des Drogendealers - und ich habe all diese Rollen gespielt, und zwar verdammt gut!" In der Branche habe man der Schauspielerin und Sängerin damals nahegelegt, ihren Namen zu ändern, weil sie äußerlich auch "als Griechin oder Italienerin durchgegangen wäre". Heute steht die 43-Jährige mehr denn je zu ihrer Herkunft, schließlich würden Shows wie "Devious Maids", "Ugly Betty" oder auch "Desperate Housewives", die Eva Longoria zum Durchbruch verhalf, Latinas bessere Möglichkeiten bieten. "Es ist eine wirklich gute Zeit für Latinas in Hollywood", ist sich Ortiz sicher.

Neue Zielgruppe
Für Reyes sei "Devious Maids" nach dem Riesenerfolg von "Scrubs" die Chance, erneut Fernsehgeschichte zu schreiben - "mit etwas, das es zuvor noch nie gegeben hat: fünf Latinas als Hauptdarstellerinnen". Eine Neuheit im englischsprachigen US-Kabelfernsehen - inklusive lateinamerikanischer Autoren, Eva Longoria als Co-Produzentin und Inhalten, die sich spezifisch an Zuseher lateinamerikanischer Herkunft richten. "Unsere Hoffnung ist, dass es uns andere TV-Serien gleichtun und sehen, dass etwas Tolles daraus entstehen kann, wenn man mehr als nur eine Latina pro Show castet", sagt Reyes. Denn während Latinos 20 Prozent des TV-Publikums ausmachen, spiegeln sie sich nur in drei Prozent der Fernsehcharaktere wieder, schreibt die Journalistin Galina Espinoza in der Latino-Ausgabe der "Huffington Post". Schuld seien zuvor gescheiterte Formate und die mangelnde Risikobereitschaft der Network-Verantwortlichen.

Größte Minderheit in den USA  
Dabei ist die Zielgruppe riesig: Mit 53 Millionen stellen die Latinos die größte Minderheit in den USA dar, bis 2060 sollen es laut US-Census bereits 129 Mio. und damit 30 Prozent der US-Bevölkerung werden. In Kalifornien, wo "Devious Maids" angesiedelt ist, machen sie mehr als 50 Prozent der Einwohner aus. Die exponentiell wachsende Latino-Community speist sich mehrheitlich aus Einwandererfamilien aus Mexiko, Puerto Rico, El Salvador, Kuba, der Dominikanischen Republik oder Guatemala. Reyes, wie Kollegin Ortiz in New York City geboren, fühlt sich in der Heimat ihrer Eltern, der Dominikanischen Republik, noch immer tief verwurzelt. "Eine Latina zu sein bedeutet für mich, meine Eltern zu repräsentieren und alles, was sie beim Verlassen ihrer Heimat durchgemacht haben, um mir ein besseres Leben zu bieten", so die 46-Jährige.

Neue Chancen
Die Serie biete daher auch die Möglichkeit, Schicksale und Hoffnungen ebensolcher Familien zu erzählen. Anders als Reyes und Ortiz sind Ramirez und Sanchez nicht in den USA geboren. Ramirez war sechs Monate alt, als ihre Eltern nach Amerika gingen, und folgte ihnen als Zehnjährige nach. Mit der Rolle des naiven Dienstmädchens Rosie, das seinen kleinen Sohn in Mexiko zurücklassen musste, habe sie sich dementsprechend gleich identifiziert. "Das ist der Grund, warum ich diese Show machen wollte: Sie gibt mir die Chance, die Geschichte aus der Perspektive meiner Mutter zu erzählen", so Ramirez zur APA. "Diese Schicksale werden im Fernsehen selten ohne übertriebene Dramatik erzählt."

Schauspielerinnen veregssen ihre Wurzeln nicht
Die Erfahrungen in der Branche schweißen die Schauspielerinnen von "Devious Maids" nun auch am Set zusammen. "Wir reden ständig Spanisch zwischen den Takes, haben viel Spaß zusammen", erzählt Ramirez. Gemeinsam könne man nun mit dreidimensionalen, unterschiedlichen Charakteren das Vorurteil widerlegen, jede Latina sei gleich, und "unsere Gesellschaft damit einen großen Schritt vorwärtsbringen". Der nächste Schritt sei eine verstärkte Repräsentation hinter der Kamera, wie sie auch Eva Longoria demonstriert. Ramirez hat daher eine eigene Produktionsfirma gegründet. "Es geht darum, Türen zu öffnen", sagt die 34-Jährige. "Nicht nur für Latinas, sondern für Frauen im Allgemeinen. Für sie gibt es zu wenige gute Hauptrollen - und ich bin ganz für Frauenpower!"

Die TV Highlights des Jahres 2014

In dieser irren Kuppelshow treffen sich die Kandidaten das erste Mal nicht etwa beim romantischen Kennenlern-Dinner, sondern gleich am Standesamt. Ab 16. November um 17:55 Uhr auf Sat. 1.

Helene Fischer versüßt uns den ersten Weihnachtsfeiertag mit ihrer eigenen Show. Am 25. Dezember ab 20:15 Uhr auf ZDF.

Die Gala zu einem der wichtigsten Medienpreise Deutschlands ist für den 13. November geplant. ARD übertragt live ab 20:15 Uhr. Als fixe Preisträger stehen schon Helene Fischer, Jonas Kaufmann und Kronprinzessin Mary von Dänemark u.a. fest.

Zu seinem 80. Geburtstag wird Udo Jürgens mit einer eigenen Fernsehgala gefeiert. In "Udo Jürgens - Mitten im Leben" werden Stars wie Helene Fischer, Christina Stürmer, David Garret, Jose Carreras, Lang Lang oder Otto Waalkes auftreten. Der ORF 2 strahlt die Show am 18. Oktober ab 20:15 Uhr aus.

Am 9. Oktober strahlt ProSieben wieder jeden Donnerstag um 20:15 Uhr die beliebte Castingshow aus. Als Juroren sind diesmal mit dabei Rea Garey, Sunrise Avenue-Frontman Samu Haber, Michi Beck und Smudo von Fanta4 sowie Stefanie Kloß, Sängerin der Band Silbermond.

Oliver Pocher, Larissa Marolt, Petra Frey und Peter Raab suchen ab 12. September wieder jeden Freitag um 20:15 Uhr auf ORF eins das größte Talent des Landes.

Dieter Bohlen, Bruce Darnell, Lena Gercke und Guido Maria Kretschmer suchen ab 27. September jeden Samstag um 20:15 Uhr auf RTL "Das Supertalent".

Am 6. September um 20:15 auf ORF 2 mit seiner „Volks-Rock’n’Roll-Show“ unterhalten.

Hier haben die Kandidaten nichts zu verbergen. Am 28. August startet um 22:30 auf RTL die wahrscheinlich irrste Dating-Show, die es je gab. Singles treffen sich auf einer paradiesischen Insel in der Südsee zum romantischen Stelldichein - und zwar splitterfasernackt.

Ab dem 28. August um 20:15 treten in 10 Folgen 47 Gesangsacts an und kämpfen um ein einjähriges Musikstipendium und einen Plattenvertrag. Mittels einer kostenlosen mobilen App stimmen die Zuschauer live ab – direkt sichtbar für den Künstler und das Publikum.

Am 11. August zeigt RTL um 19:40 Uhr die 5.555. Folge der Kultsoap. Die Verwicklungen von David mit der Mafia sorgen für Dramatik pur.

Am 2. August liefert sich die österreichische TV-Sensation unter dem wachen Auge von Stefan Raab einen Zweikampf mit Moderatorin Annica Hansen bei "Schlag den Star".

Anna Hofbauer sucht die große Liebe unter 20 Kandidaten. Alle Infos zu 'Die Bachelorette' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-bachelorette.html

Bei Marco Schreyl und Sonja Zietlow treten Kandidaten an, die von sich behaupten, in einer bestimmten Disziplin unbezwingbar zu sein - doch ob das wirklich stimmt, werden Sonja und Marco genauestens überprüfen: Sie suchen weltweit nach Herausforderern, die es mit den 'unschlagbaren' Kandidaten aufnehmen können.

Ab dem 28. Mai setzt Arabella Kiesbauer auf ATV dem Single-Leben der Bauern und Bäuerinnen Österreichs ein Ende.

Die jeweils neun Kandidaten treten nicht wie gewohnt hintereinander an, sondern stehen gemeinsam auf der Bühne. Jeder und jede hat nur 30 Sekunden Zeit, um das Publikum vor den Fernsehbildschirmen zu überzeugen. Schon während eines Auftritts ist es den Zuschauern möglich über App oder Homepage abzustimmen, ob ihnen eine Stimme gefällt oder nicht. Die Voting-Ergebnisse sind in Echtzeit im Studio zu sehen. Wer die wenigsten "Likes" bekommt scheidet sofort aus. Erst nach der Entscheidung ist es auch den Musikexperten erlaubt, ein Urteil abzugeben und Ratschläge zu erteilen. Ab 22. Mai immer um 20:15 auf Pro Sieben.

„Mama, du bist so peinlich!“ –  So gut wie jeder hat diesen Satz schon in der einen oder anderen Situation angewandt. In der neuen Stylingshow „Hotter Then My Daughter“ geht es vor allem um Fashionpannen. Wenn der Nachwuchs am liebsten im Erdboden versinken würde, weil die Mutter in Hot Pants und High Heels zum Supermarkt fährt dann hat Guido Maria Kretschmer ab dem 14. Mai, 21:15 auf RTL jede Woche höchste Alarmbereitschaft. 

Seit Jahren sind die tanzenden Stars ein TV-Hit-Garant. In diesem Jahr konnten Roxanne Rapp und Vadim Garbuzov im Finale vom 16. Mai den Titel für sich entscheiden.

Am 22. April startet das neue Show-Highlight "Sing Meinen Song" auf VOX. Das Konzept der Musikshow ist so einfach wie spannend: Berühmte Musiker tun das, was sie am besten können, nämlich singen. Nur dass es sich bei den Songs um die anderer berühmter Künstler handelt. Mit dabei neben vielen anderen auch Austro Rocker Andreas Gabalier.

"Die Latina" in Hollywood ist laut, lebhaft und leidenschaftlich, heißt Maria und wird gern mit Salma Hayek, Eva Mendes oder Jennifer Lopez besetzt. In der am 7. April  im ORF startenden TV-Serie "Devious Maids" stehen nun fünf Schauspielerinnen lateinamerikanischer Herkunft in der ersten Reihe. "Dabei saßen wir alle bis vor kurzem noch im Wartezimmer derselben Castings", sagt Ana Ortiz.

Eigi und Pichla starten bei ATV mit ihrem eigenen Format durch. Die beiden Party-Helden ziehen in der Auftaktfolge an einem wunderschönen Sommertag durchs Wiener Badeparadies Gänsehäufel. Eigentlich die perfekte Gelegenheit zum Ausspannen, doch damit haben die beiden nix am Hut. Sie starten einen launigen Schlagabtausch, der in einer "Traust dich nie“-Schlacht endet und legen somit den Grundstein für "Eigi vs. Pichla gegen den Rest der Welt". Am 25. März startet das Action-Spektakel auf ATV.

149 Folgen, die zwischen 2003 und 2007 zu sehen waren, bringt der Privatsender ATV das Format "Tausche Familie" in neuer Version zurück auf die Bildschirme. Ab 25. März stehen immer dienstags um 20.15 Uhr acht Episoden unter dem Titel "Tausche Familie reloaded" an.

Kaum eine Serie hat ihre Zuschauer in den vergangenen Jahren so in den Bann gezogen wie "Breaking Bad". Die Geschichte des an Lungenkrebs erkrankten Chemielehrers Walter White, der vom rechten Weg abkommt und sein eigenes Drogenlabor hochzieht, hat nun auch der ORF für sich entdeckt. Die Folgen der ersten Staffel stehen ab 1. April dienstags und mittwochs um ca. 23:30 Uhr auf ORF eins an.

Diese Nachricht wird die Freunde der US-Kult-Serie ‚The Big Bang Theory‘ mehr als nur freuen: Die US-Erfolgsserie bekommt drei weitere Staffeln. Die Sitcom über eine Gruppe von Strebern und eine Kellnerin werde bis 2017 verlängert, teilte der Fernsehsender CBS.

Der Aufschrei unter Fans war groß, als die US-Kultserie "Heroes" im Mai 2010 nach vier Staffeln abgesetzt wurde. Nun findet die Geschichte über gewöhnliche Menschen mit übernatürlichen Kräften zurück auf den Bildschirm: Der US-Sender NBC will seinen einstigen Quoten-Hit 2015 als 13-teilige Miniserie unter dem Titel "Heroes: Reborn" wiederbeleben, wie "Deadline.com" berichtet.

Für alle Fans der der Mondprinzessin Sailor Moon brechen wieder erfreuliche Zeiten an. Die tollkühne Retterin der Welt meldet sich im TV zurück. Nach 15 Jahren Pause darf sie nun wieder auf VIVA , zeigen, was in ihr steckt. Werktags ab 17:35 Uhr rettet sie dabei in drei Folgen hintereinander die Welt vor dem Bösen.


Gemeinsam mit der "The Biggest Loser"-Tarinerin Jillian Michaels legt Dwanye Johnson mit seiner neuen Abnehm-Show "Wake Up Call" im US-TV los.

Zuerst waren Tara und Moni in St. Tropez auf Millionärssuche, danach in Kitz und Moritz bei der High Society zu Gast. Die nächste Reise der beiden It-Girls geht nach Mailand bzw. Paris, hier wollen Tara und Moni endgültig durchstarten und ins Dessousgeschäft einsteigen. Ab 18. Februar geht es auch schon mit dem neuen Fashion-Abenteuer ab 20:15 Uhr auf ATV los.

Im März wird es schaurig schön auf ProSieben. Da startet der deutsche TV-Sender nämlich mit der neuen Mystery-Show "Scream! If you can - Wer Angst hat, verliert..." durch. Dabei müssen fünf Freunde im TV beweisen wie Horror-fit sie sind und Thore Schölermann darf sie dabei begleiten. .

Ein Sturm über Seattle - und auf einmal ist nichts mehr so, wie es einmal war - genauso ging die neunte "Grey's Anatomy"-Season ins große Finale. Nun hat das Warten ein Ende, denn die Ärzte vom Grey Sloan Memorial Hospital ziehen am Serienmontag in ORF eins ab 27. Jänner wieder ihre weißen Kittel über und erfreuen ihre Fans mit der bereits zehnten Staffel der US-Kult-Ärzte-Serie.

Bis zu 803.000 Zuseherinnen und Zuseher verfolgten Hermann Maiers bildgewaltige Entdeckungsreise "Meine Heimat, die Hohen Tauern" zum Nationalfeiertag 2013. Nun wird das erfolgreiche Format mit einer neuen Dokumentation fortgesetzt - in den Kitzbüheler Alpen. Drehort für Hermann Maier ist der Hahnenkamm, der Hausberg von Kitzbühel, Austragungsort des berühmtesten Skirennens der Welt. Abgesehen von der Zeit rund um das Rennen gehören die Berge aber den Tieren, ist die Skiregion ein Tierparadies. In seiner aktiven Zeit als Rennläufer hatte Hermann Maier nie Gelegenheit, sich den Naturschönheiten des Hahnenkamms zu widmen. Mit "Universum" holt er das nun nach und begibt sich auf eine Tour durch die Kitzbüheler Alpen. Am 21. Jänner starteten die Dreharbeiten der Interspot Film mit Regisseurin Barbara Fally-Puskás für dieses "Universum"-Highlight, das im Jänner 2015 zum 75-Jahr-Jubiläum des Rennens auf der Streif in ORF 2 ausgestrahlt werden soll.
 

Ab 2. März schickt Sat. 1 mit seiner neuen Reality-Doku "Mama Intertaional" Mütter in die weite Welt hinaus, um in fernen Ländern fremde Kinder zu erziehen.

Das Glück kann man an vielen Orten finden - oder es zumindest versuchen. Für den ORF begibt sich Michael Ostrowski auf eine eigenwillige Spurensuche, die ihn unter die Erde ebenso führt wie in den Weltraum. "Glück stellt sich für viele Menschen oft erst im Extremen ein", weiß der Schauspieler mittlerweile. Auf ORF eins darf man ab 28. Jänner bei "Herr Ostrowski sucht das Glück" daran teilhaben.

Wenn Micky Maus diesmal mit "Steamboat Willie" ablegt, wird das mehr als 80 Jahre nach der Premiere des Disney-Cartoons zu einer Art Jungfernfahrt: Am Freitagmorgen (17. Jänner) sechs Uhr nimmt der neue Disney Channel mit dem Zeichentrickklassiker Kurs auf Marktanteile im Kinderfernsehen. Der frühere Pay-TV-Sender will nun frei empfangbar den Kinder-TV-Markt aufmischen.

Rund um den 60. Geburtstag von Hansi Hinterseer am 2. Februar strahlt der ORF einen neuen Heimatfilm mit dem Publikumsliebling in der Hauptrolle aus. In "Ruf der Pferde" spielt der Sänger und Entertainer einen "begnadeten Pferdetrainer", der aufgrund eines schweren Schicksalsschlags jedoch seine Gabe verloren hat. Am 29. Jänner wird der Film um 20.15 Uhr auf ORF 2 erstausgestrahlt.

 

Der ORF bietet in den kommenden Wochen neue US-Serienware: Während "Grey's Anatomy" oder "The Mentalist" mit neuen Staffeln zurückkommen, feiert ein Science-Fiction-Held der ersten Stunde ein ungewöhnliches Comeback. Captain-Kirk-Darsteller William Shatner ist ab 28. Jänner in "Shit! My Dad Says" auf ORF eins zu sehen. Außerdem erwartet die Zuseher ein moderner Cowboy und eine Mafia-Ärztin.


Ab 9. Jänner startet ab 20:15 Uhr auf ServusTV eine neue Doku-Reihe über das Leben des heimischen Adels. Unter dem Titel "Wo Grafen schlafen" nehmen Jessica Schwarz und Eduard Habsburg die Schlafgewohnheiten und die Anwesen Adeliger unter die Lupe und laden in eine ander Welt ein.

Ab 8. Jänner castet Dieter Bohlen wieder neue Superstars auf RTL.

In zwei großen Jubliäumsshows am 3. und 4. Januar 2014, jeweils 20.15 Uhr feiert RTL sein 30-jähriges Bestehen. Die größten Stars, die schönsten Momente und die lustigsten Pannen aus der 30-jährigen RTL-Erfolgsgeschichte werden noch einmal zu sehen sein.

Neben der Fachjury um Stefanie Werger, DJ Ötzi und Lukas Plöchl wird auch der VolksRock'n'Roller alle 64 Acts in allen acht Qualifikationsshows genau unter die Lupe nehmen.

Hans Sigls „Bergdoktor“-Praxis erhält mit Nicole Beutler Zuwachs. Ab 2. Jänner werden die neuen Folgen der siebenten Staffel in ORF 2 gezeigt.


 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo