Extrem Schön: Wiebke

Not-OP

"Extrem schön": Drama um Beauty-Kandidatin

Wiebke musste sich in der RTL 2-Reality-Doku einer Not-Operation unterziehen.

Die Fernsehlandschaft ist seit kurzem reicher um ein neues Reality-Doku-Format. Mit "Extrem schön" ermöglicht RTL 2 Menschen, die sich selbst nicht hübsch genug fühlen, und deshalb ein Problem mit ihrem Selbstbewusstsein haben, durch eine Beauty-OP ein besseres Leben. Eine der Kandidatinnen ist dabei die 46-jährige Wiebke. Sie kämpft mit Falten im Gesicht. Aus diesem Grund nimmt sie auch an der Doku-Reihe teil. Doch bei der letzten Folge passierte etwas schreckliches. Anstelle am OP-Tisch einer Beauty-Ordination zu landen, musste sie ins Krankenhaus eingeliefert und notoperiert werden.

Diashow: Extrem schön - Folge vom 19.11.

Extrem schön - Folge vom 19.11.

×

    Beauty-OP gescheitert
    "Ich möchte einfach so nicht mehr weiterleben mit diesem Gesicht und diesen Falten, ich schäme mich so", klagte sie gegenüber RTL 2 ihr Leid und den Grund, warum sie unbedingt bei "Extrem schön" dabei sein möchte. Doch als sie in der Praxis ihres Beauty-Docs auf ihren Termin wartete, begannen schneidenden Schmerzen sich in ihrer Bauchgegend breit zu machen. Auch fühlte sich die 46-Jährige unwohl. Die Rettung wurde sofort alarmiert und die Kandidatin ins Spital eingeliefert.

    Not-Operation in Reality-Doku
    Die Folge war eine Notoperation. Wibke erlitt einen Blinddarmdurchbruch. Für die Beauty-Patientin brach kurzfristig eine Welt zusammen, hatte sie doch so auf die Schönheitsoperation gewartet. Doch bald kam Entwarnung von ihrem Schönheitschirurgien. Er teilte ihr telefonisch mit, dass die ganze Angelegenheit nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist. Sie erhielt schlussendlich doch noch eine Bruststraffung, einem Face-Lifting und neuen Keramikbrücke. So zeigt sich wie man aus einem Alptraum doch noch mit einem Siegerlächeln hervor gehen kann,

    Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

    Die TV-Highlights des Jahres 2013

    ×