Samu Haber und Dieter Bohlen

"The Voice of Germany"

Samu Haber ätzt über Dieter Bohlen

Der Finne bekritelt die Umgangsweise des Casting-Show-Urgesteins mit seinen Kandidaten.

Lange ist der finnische Herzensbrecher Samu Haber noch nicht bei der ProSieben/Sat 1.-Casting-Show "The Voice of Germany" dabei. Doch bereits in der ersten Staffel seiner Juroren-Karriere legt er sich mit dem Urgestein in dem Segment, Dieter Bohlen an, und lästert ordentlich über seinen Kollegen in einem Interview mit dem Jugendmagazin "Bravo".

Harte Worte
"Es gibt viele Casting-Shows in Deutschland wie DSDS und Das Supertalent. Aber nur bei 'The Voice' geht es um Musik und nicht darum, junge Leute vorzuführen", wetterte er gegenüber dem Blatt. Dem aber nicht genug teilte er noch weiter im Talk aus und erklärte, warum gerade "The Voice" ein viel besseres Format sei als die Konkurrenz. "In unserer Show sitzt die Jury nicht nur rum und sagt 'Ja' oder 'Nein'. Wir wollen mit den Talenten eng zusammenarbeiten, sie nach vorne bringen", erörterte er den Mehrwert des ProSieben-Castings. "Als Künstler ist es wichtig, sein eigenes Ding zu machen und nicht einfach nur Lieder zu singen, die einem vorgelegt werden. Man muss seine Texte selbst schreiben, in die Produktion eingebunden sein. Das macht einen echten Musiker aus", für er weiter fort und kritisierte damit, die Vorgehensweise von Bohlen, wie er mit den Gewinnern seiner Casting-Shows umgeht.

"Shodown"-Phase beginnt
Doch während Samu Haber locker über seinen RTL-Kollegen ablästert, fiebern die "The Voice"-Kandidaten der "Showdown"-Phase, die am 21. November beginnt, entgegen. Denn da ist es ab 20:15 Uhr soweit und die "Showdown"-Phase beginnt. Dabei wählen die Talente dieses Mal ohne die Hilfe der Coaches ihre Lieblingslieder und müssen in den Kampfring mit einem anderen Kandidaten aus ihrem Team. Was erschwerend dazu kommt ist, dass erst kurz vor ihrem Auftritt die Juroren bekannt geben, wer gegen wen singen muss. Damit wird diese Runde besonders spannend.

Info
"The Voice of Germany", am 21. November, ab 20:15 Uhr auf ProSieben.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×