RTL-Bachelor

Melanie will braves Mädchen werden

Die 24-Jährige will weg vom Porno-Image und gesitteter werden.

Man kann mittlerweile mit Fug und Recht behaupten dass Melanie die skandalträchtigste aller Herzdamen in der beliebten RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" ist. In den letzten Wochen sorgte die 24-Jährige immer wieder für Schlagzeilen. Mit ihrer Porno-Beichte - sie gestand gleich zu Neujahr, dass sie schon Erotikfilme gedreht habe -  sorgte sie für enormen Wirbel in der Luxus-Absteige in Südafrika. Aber nun soll damit Schluss sein. Melanie, will laut dem Online-Magazin "top.de" nämlich eigentlich nur eines: brav werden.

Diashow: Der Bachelor 2013: Jan sucht die große Liebe

Der Bachelor 2013: Jan sucht die große Liebe

×

    Umfeld wusste nicht alles
    Im Interview mit dem deutschen Online-Magazin sprach der geläuterte Porno-Engel über ihre Zukunft und Pläne. Dabei wurde aber auch ganz kurz auf die Vergangenheit der platinblonden Dildo-Promoterin eingegangen. Erst im August drehte sie insgesamt vier Pornos die allesamt im Internet landeten. "Ich fand das spannend. Die Aussicht auf eine nette Gage war doch auch gut. Und jedem, der fragt, dem erzähle ich das ohne Probleme. Mein Umfeld weiß auch Bescheid", gab sie bekannt. Nicht alle aus dem besagten Umkreis wussten aber tatsächlich, dass Melanie in der Erotik-Branche tätig war. Ihre Eltern beispielweise hatten keinen blassen Schimmer was ihr Töchterchen so treibt um an Geld zu kommen. Sie erfuhren es via TV. "Ich wollte es ihnen gleich nach der Sendung am Mittwoch sagen, gab Melanie zu. Nachdem es aber rausgekommen war, fühlte sie sich sichtlich besser.

    Diashow: Der Bachelor: Bewerberinnen 2013

    Der Bachelor: Bewerberinnen 2013

    ×

      Schlussstrich
      Doch jetzt soll Schluss mit der Porno-Film-Karriere sein. Trotzdem kausieren im Internet nach wie vor diese Filmchen mit ihr und obendrein werben die einschlägigen Seiten noch dazu, dass man Dates mit der adretten Blondine buchen könnte. Doch das scheint der Bachelor-Herzdame alles andere als zu passen. Sie meinte im Gespräch mit "top.de" nur "Das ist alles falsch und ich gehe auch mit Anwälten dagegen vor. Ich ärgere mich darüber. Mehr möchte ich dazu aktuell nicht sagen. Eines will die wilde 24-Jährige aber auf keinen Fall aufgeben, nämlich das Modeln. "Sexy Fotos mache ich weiter. Aber mit Porno ist Schluss. Ich kann auch niemanden empfehlen, das auszuprobieren", zeigt sie sich geläutert. Ob sie wirklich Wort hält, das wird die Zukunft zeigen.

      Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

      Die TV-Highlights des Jahres 2013

      ×

        Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.